Wie wir arbeiten

Wir arbeiten vorzugsweise zu zweit und haben für jede Arbeitseinheit einen roten Faden, ein Thema, das wir als Clowns mitbringen.

Mit diesem Thema betreten wir die Einrichtung und lassen uns von den Befindlichkeiten, Gefühlen und Haltungen der Besucher/Patienten und Patientinnen und dem Personal führen. Durch Intuition und Improvisation entstehen Szenen  oder auch nur ein kleines Lächeln durch eine Berührung, ein Augenzwinkern, ein kurzes sich verbünden. Immer wieder werden Lieder angestimmt. Sorgen und Themen der Gäste werden auf clowneske, das heißt immer positive Art thematisiert. Wir nehmen uns als Aufgabe, mit jeder Person den Kontakt zu suchen. Wir akzeptieren jedoch immer, wenn jemand dies nicht wünscht.

Unserer Arbeit legen wir die ethischen Richtlinien der Klinikclowns zugrunde.

Fortbildungen – Öffentlichkeitsarbeit
04. – 06.05.2012    Bububü – Bundesweite Bündnis Klinikclowns
16.02.2013              Fortbildung bei Laura Fernandez, Clownin
26. – 28.02.2013     Hahaha-Akademie, Michael Christensen
15.06.2013              Walkact / Infostand Luisenplatz Darmstadt
11. – 13.10.2013     Bububü – Bundesweite Bündnis Klinikclowns